Bettzeug: So kann die richtige Bettwäsche auch Schlafstörungen verhindern!

Das richtige Bett finden? Was soll das denn heißen? Und vor allem warum in Verbindung mit Einschlafproblemen?

Wie in meinem Artikel über die Ursachen, aber auch in dem Artikel zum Thema “Wie gegen Einschlafprobleme vorgehen?”, habe ich das richtige Bett schon einmal angeschnitten, jetzt möchte ich im Detail darauf eingehen, welche Matratze, welche Größe, welche Decke und vor allem welche Kissen können gegen Einschlafprobleme helfen. Anfangen werde ich mit der richtigen Matratze.

Die richtige Matratze:

Perfekte Matratze zum EinschlafenDie richtige Matratze, wo soll ich da anfangen? Es ist nämlich ein sehr sehr weites Thema, denn die falsche Matratze hat so viele schwerwiegende Konsequenzen für den gesamten Körper.

Oft wird über die richtige Matratze im Zusammenhang mit Allergikern oder Menschen mit Rückenproblemen gesprochen, nicht so oft aber im Zusammenhang mit Einschlafproblemen.

Erst einmal sollte die Matratze groß genug sein, der Mensch bewegt sich in der Nacht, aber er kontrolliert es nicht so bewusst wie Bewegungen am Tage. Pro Person empfehlen sich in der Breite 100 cm bis 120 cm. Ich persönlich würde gerade bei Einschlafproblemen 120 cm empfehlen. Gerade in einer Beziehung passiert es doch schon mal, dass der Partner früher einschläft und sich unbewusst auf die andere Hälfte bewegt. Ist die Matratze jetzt nur 100 cm breit, wird es doch recht schnell eng. Wecken möchte man den Partner auch nicht und schon liegt man wieder wach da.

Weiter sollte auch die Länge entsprechend sein, Sie sollte komplett auf der Matratze aufliegen, nirgendwo sollten Füße oder Kopf überhängen – einschlafen fällt so viel zu schwer. 200 cm sind in der Länge der Standard, sind Sie größer kaufen Sie am besten die Überlänge, auch wenn es teurer ist.

Ein anderer Punkt ist die Härte der Matratze, oft wird die Härte nach Belieben gekauft, natürlich nicht falsch – sollte man denn einschlafen können. Denken Sie aber auch daran, dass die Liegeposition sehr wichtig ist, wie oben bereits erwähnt sind auch Rückenprobleme ein ernstes Thema.

Kaufen Sie eine Matratze auf der Sie sich 100% wohl fühlen, kein Prozent weniger. Ist Ihnen die Matratze zu hart oder zu weich, retournieren Sie diese, egal was der Verkäufer von Ihnen denkt. Dem Online Versandhaus ist es sowieso egal. Einschlafprobleme sind Ihre Belastung, die Verkäufer sollen mit ihren eigenen Problemen fertig werden. Hier können sie alle möglichen Matratzen günstig bekommen und bei nichtgefallen wieder zurückschicken.

Die Decke:

Bettdecke und Kopfkissen gegen EinschlafproblemeBei diesem Thema ist es ein wenig einfacher, auch für Menschen die Einschlafprobleme haben. Für Allergiker bietet sich an keine Daunen zu verwenden, sind Sie keiner ist es wohl egal.

Zu beachten ist generell, dass die Decke groß genug ist, sowohl in der Länge, als auch in der Breite.

Vor allem, wenn sie Einschlafprobleme haben, passen Sie die Decke Ihren Bedürfnissen an. Wird es draussen warm und unter der Decke heiß, nutzen Sie eine Sommerdecke. Wird es draußen kalt und drinnen auch, nehmen Sie die Winterdecke. Klingt unheimlich banal, aber wie oft hört man “Ach du je, hab ich heute Nacht wieder geschwitzt!”.
Ja, die Lösung ist wirklich einfach, passen Sie die Decke an, ist es Anfang April schon warm, dann tauschen Sie. Wird es dann doch wieder kälter in den Frühlingsmonaten, dann müssen Sie halt in den sauren Apfel beissen und wieder tauschen. Hier können sie gute Decken zu günstigen Preisen bekommen.

Die Bezüge:

BettbezügeBei Bezügen hat wohl jeder seine eigenen Präferenzen. Ich selbst bevorzugen weiches Leinen. Tauschen Sie einfach mal durch, probieren Sie was aus.

Einschlafprobleme können vielseitig sein, seien Sie es auch. Vielleicht finden Sie heraus, dass Sie auf einem kälteren Stoff besser schlafen. Die Bezüge kosten ja nicht übermäßig viel Geld, hier lohnt das sparen auf Kosten der Gesundheit sicher nicht. Nutzen Sie auch Bettbezüge nicht Jahrzehnte lang. Ist das Betttuch noch von der Großmutter wird es wirklich Zeit zu wechseln.

Was selbstverständlich sein sollte: Regelmäßig waschen – in frischem Bettbezug lässt es sich einfach direkt besser schlafen. Unsere Empfehlung mindestens alle zwei Wochen. Hier können Sie Bettbezüge kaufen und wenn er ihnen gar nicht gefällt, problemlos wieder zurückschicken.

Das Kissen:

Wasserkissen um besser einschlafen zu könnenBei den Kissen ist darauf zu achten, dass die Liegepostion nicht zu hoch wird, dass also der Kopf nicht zu hoch liegt im Verhältnis zum Körper. Ich persönlich bevorzuge ein flaches Kissen.

Oftmals bewirkt ein zu hohes Kissen einen steifen Nacken, sehr unangenehm, so startet man nicht gut in den Tag und vor allem hilft es nicht wenn man Einschlafprobleme hat. Auch zu weich sollte es nicht sein, nehmen Sie sich nicht selbst die Luft, wenn Sie Nachts im Kissen versinken.

Kissen mit Wasser eignen sich hervorragend meiner Meinung nach, sowohl für den Nacken, als auch für die allgemeine Körperhaltung und natürlich zum Einschlafen. Auf dieser Seite können sie viele verschiedene Kissen kaufen.




Fazit:

Sie haben es sicher schon rausgelesen, es gibt kein Patentrezept um gegen Einschlafprobleme anzugehen, alleine mit dem Bettzeug. Seien Sie mutig, investieren Sie in Ihre Gesundheit, probieren Sie was aus – trauen Sie sich. Es nutzt Ihnen.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...