Was sind Schlafstörungen?

SchlafstörungenNormalerweise ist es gesund für einen erwachsenen Menschen, wenn er in der Nacht zwischen 7 und 8 Stunden schläft. Aber da das nicht immer und überall möglich ist wird in den meisten Fällen weniger geschlafen, das ist aber eher eine reine Gewöhnungssache und meist bleibt ja das Wochenende zum Ausschlafen.

Doch was ist, wenn der normale Schlafrhythmus plötzlich nicht mehr stimmt?

Jeder Mensch hat ein persönliches Schlafverhalten, manche schlafen generell nicht länger als 6 Stunden in der Nacht, andere länger. Aber irgendwann ist es mit dem Schlafen nicht mehr so wie immer, sondern man hat Schwierigkeiten beim Einschlafen, wacht vielleicht mitten im Schlaf auf oder erwacht frühzeitig.

Fazit

Wenn oben genanntes nur einmalig oder eher selten auftritt, dann besteht kein Grund zur Sorge, wenn es allerdings häufig (fast jede Nacht) geschieht, dann besteht der Verdacht auf Schlafstörungen.